Mit präzisem Fingerdruck zum inneren Gleichgewicht

Shiatsu entspannt und belebt zugleich. Genaue Berührungen regen die Selbstheilungskräfte an und gleichen den Energiefluss im Körper aus. Die Methode hilft, zur Ruhe zu kommen als auch Kraft zu schöpfen.

Ein präziser Fingerdruck

Der japanische Begriff „Shiatsu“ bedeutet „Fingerdruck“. Mit dem Tastsinn folgt die Therapeutin dem Energiefluss im Körper des Klienten. Sie gibt durch leichten Druck sowie Dehnungs- und Rotationsbewegungen Impulse, um die Stagnationen aufzulösen und die Lebensenergie zu harmonisieren. „Jede Berührung ist Behandlung und Befund zugleich“, erklärt Sabine Bannwart. Klienten empfänden die Wirkung oft als entspannend, befreiend und lösend. „Shiatsu hilft, die Wahrnehmung zu verbessern, das Wohlbefinden zu steigern wie auch das innere Gleichgewicht zu finden“, so die Therapeutin.

 

Zum gesamten Artikel

Auf der Suche nach einer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin? Jetzt hier profitieren!

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein