Mit der Kraft der Natur - ADHS alternativ behandeln

Es muss nicht immer Ritalin sein, um ADHS-Symptome zu behandeln. Die Komplementärmedizin kennt eine Reihe von Behandlungsmethoden, mit denen ADHS bei Kindern und Erwachsenen alternativ therapiert werden kann. Wir stellen Ihnen einige davon näher vor.

ADHS kann sehr belastend sein für Eltern

Ernährung

Generell sollte der Verzehr von süssen und kalten Fruchtsäften, zu viel Brot mit Weizen, Milchprodukten, Süssigkeiten, salzigen Lebensmitteln und Mikrowellen-Kost speziell bei Kindern vermieden werden. Verschiedene Zusatzstoffe wie zum Beispiel E102, E620-625, E407, Vanillin, Konservierungsstoffe und Farbstoffe gelten ebenfalls als ungesund und ADHS-fördernd. Besonders bei ADHS-Betroffenen wird eine ausgewogene Zusammensetzung jeder Mahlzeit bestehend aus Kohlenhydrate (Kartoffeln, Reis…), Gemüse( nicht nur Salat), ein Eiweiss (Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Eier, Milchprodukt) und etwas Fett (Kerne, Öl) empfohlen. Die Mahlzeiten dürfen weder stark gewürzt noch stark gesalzen oder gezuckert sein. Ebenso sollte wenig frittiert sondern eher gedämpft, gedünstet oder in Öl gebraten werden. Bananen kühlen und beruhigen die Verdauung.


Homöopathie

Durch die homöopathische Behandlung von ADHS sollen die Betroffenen ruhiger und konzentrierter werden. Ausserdem leiden sie offenbar weniger unter Nebenwirkungen.

 

Zum gesamten Artikel

Auf der Suche nach einer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin? Jetzt hier profitieren!

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein