Achillessehnenentzündung wirksam behandeln

Eine entzündete Achillessehne ist schmerzhaft und verdirbt einem die Freude am Sport und an der Bewegung. Mit Shiatsu- und Faszienbehandlungen heilt die Entzündung relativ rasch wieder ab.

Wie man eine Achillessehnenentzündung wirksam behandelt

Die Achillessehne verläuft vom Wadenmuskel zum Fersenbein. Sie ist die kräftigste Sehne unseres Körpers und hält grosse Belastungen aus. Wenn sie sich entzündet, macht sich dies zunächst meist als Belastungsschmerz bemerkbar. In einem späteren Stadium kann die Achillessehne auch im Ruhezustand schmerzen.Schmerzen bei Berührung, Rötungen und eine Überwärmung der Haut können weitere Anzeichen für eine Entzündung sein. «Manchmal äussern sich Achillessehnenentzündungen jedoch bloss indirekt, etwa als Fersenschmerzen beim Aufstehen», sagt Bettina Hofer, diplomierte Shiatsu-Therapeutin mit Schwerpunkt Faszien.

Vielfältige Ursachen von Achillessehnenentzündungen

Eine Achillessehnenentzündung kann sich aufgrund von verschiedensten Ursachen einstellen. In Frage kommen Fehlbelastungen, etwa wegen eines Beckenschiefstands oder ungeeigneter Schuhe. Ein weiterer Auslöser sind Überbelastungen durch zu intensives Training. Verhärtete Wadenmuskeln und als Folge dessen verfilzte Faszien können gemäss Bettina Hofer ebenfalls eine Achillessehnenentzündung verursachen. Faszien sind ein Teil des Bindegewebes, das Muskeln, Sehnen, Bänder und Organe umhüllt. Sind die Muskeln verhärtet, werden die umliegenden Faszien strapaziert.

zum gesamten Artikel

Auf der Suche nach einer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin? Jetzt hier profitieren!

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein