Lassen Sie den Ballast hinter sich – energiegeladen mit Kinesiologie

Wer sich von belastenden Emotionen und Verhaltensmustern befreien sowie zu innerer Ruhe und Kraft zurückfinden möchte, findet in der Kinesiologie eine effiziente Unterstützung.

Kinesiologie und Energielosigkeit

Kinesiologie: Was ist das?

Die Kinesiologie ist eine Methode aus der Komplementärtherapie, bei der die Muskeln getestet werden, um den Menschen in seinem Energiesystem zu balancieren und seine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Basierend auf der  Annahme, dass der Körper selbst am besten „weiss“ wie ein Problem entstanden ist, wodurch es aufrechterhalten wird und wie es am besten gelöst werden kann, erhält der Klient einen besseren Zugang zu seinem gesamten Potential: Zu seinen intellektuellen, emotionalen, physischen und energetischen Quellen, welche er zur Erreichung seiner verschiedenen Ziele nutzen kann.

Der Muskeltest

Das Herzstück der Kinesiologie ist der Muskeltest, ein Biofeedback-Instrument, welches durch eine Veränderung in der Spannung eines Muskels anzeigt, ob die Energie frei fliesst oder ob der Energiefluss gestört ist und somit der Körper unter Stress steht. Die Therapeutin lässt sich vom Körper des Klienten mittels Muskeltest leiten. Getestet wird nicht die Kraft des Muskels, sondern die Veränderung seiner Spannung in Bezug auf einen Reiz, wie z. B. einen Akupunkturpunkt, ein Ziel, ein Nahrungsmittel, ein Gedanke oder eine eingeschränkte Bewegung. Meist wird am ausgestreckten Arm getestet, während der Klient bequem liegt. Dazu übt die Therapeutin manuell leichten Druck auf den Arm des Klienten aus. Ist der Muskel energetisch in Balance, hält er diesem Druck stand. Wird ein relevanter Reiz getestet und der Muskel hält dem Testdruck nicht stand, zeigt die fehlende Spannung, dass der Körper auf diesen Reiz mit Stress reagiert. Legt die Kinesiologin dem Klienten beispielsweise weissen Zucker auf den Bauch und testet den zuvor starken Muskel, hält dieser dem Druck nicht stand. Der Zucker blockiert den freien Fluss der Lebensenergie und erzeugt Stress. Interessant wird es, wenn der Muskel in Bezug auf Zucker stark testet und der Klient sich vorher über Erschöpfung und ständige Lust auf Süsses beklagt hat. Hier vermutet die Kinesiologin eine Überforderung der Nebennieren. Sie führt weitere Tests durch und balanciert, bis Zucker den Muskel schwach testen lässt und natürlicher Fruchtzucker in Form eines Apfels vom Körper wieder als hilfreicher Energielieferant erkannt wird, also stark testet. Dadurch wird der Klient weniger Lust auf Süsses haben, sondern zu gesunden Alternativen wie z.B.  einem Apfel greifen. So gleicht sich der Energiehaushalt wieder aus.

Geben Sie Ihrem Körper eine Stimme

Stress, negatives Denken oder verankerte Glaubenssätze wie „ich bin es nicht wert“ führen dazu, dass wir in wichtigen Situationen nicht so reagieren wie wir möchten und falsche Entscheidungen treffen. Oft wissen wir gar nicht, wo der Schuh genau drückt. Die Möglichkeit mithilfe der Kinesiologie und dem Muskeltest direkt mit dem Körper zu kommunizieren, genaue Störfaktoren beim Namen nennen zu können und verborgende Ressourcen und Lösungswege zu entdecken, hilft uns beim Erreichen individueller Wünsche und Ziele im kommenden Jahr.

Auf der Suche nach einer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin? Jetzt hier profitieren!

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein