Ortho-Bionomy® Für mehr Ausgeglichenheit im Arbeitsalltag

Ob Verkaufsdruck, Reibereien im Team oder zu viel Multitasking – der Beruf birgt unterschiedliche Herausforderungen, denen wir uns tagtäglich stellen müssen. Bei zu viel Stress kommt es oft vor, dass Körper, Geist und Seele mit Warnsignalen reagieren, die unsere Gesundheit negativ beeinflussen. Die einen leiden an wiederkehrenden Kopfschmerzen, die anderen an Verdauungsbeschwerden oder chronischer Müdigkeit. Auch
wenn die Beschwerden spürbar sind, fehlt vielen Betroffenen oft der richtige Ansatz, wie sie ihren Beschwerden entgegenwirken können. Genau hier setzt die Methode Ortho-Bionomy® an.

Ortho-Bionomy® Für mehr Ausgeglichenheit im Arbeitsalltag

Ortho-Bionomy®: Aus der Osteopathie geboren

Die Bezeichnung Ortho-Bionomy® hat ihren Ursprung im Griechischen und bedeutet so viel wie «Die Regeln des Lebens befolgen». Sie ist eine sehr achtsame, manuelle Therapie, die vom Kanadier Arthur L. Pauls auf der Grundlage der Osteopathie entwickelt wurde. Er erkannte, dass die Selbstheilungskräfte des Körpers unter gewissen Bedingungen aktiviert werden können. Von diesem Ansatz überzeugt, vertiefte er seine Forschungen stetig, um die Ortho-Bionomy® zu entwickeln. Er befasste sich dabei intensiv mit den Körperstrukturen, den muskulären und energetischen Spannungsmustern sowie Blockaden. Mithilfe wohldosierter und einfühlsamer Berührungen und Grifftechniken gelang es ihm, den Organismus anzuregen, um das natürliche Gleichgewicht
wieder herzustellen. Ab 1976 begann er, die ganzheitliche Methode auch zu unterrichten.

Den Ursprung der Schmerzen finden

Faktoren wie eine schlechte Körperhaltung, Stressbelastungen in der Familie oder dem Beruf, ein unangepasster Lebensrhythmus sowie traumatische Erlebnisse können der Ursprung eines tief liegenden Ungleichgewichts sein.
Wenn wir unserem Körper nicht genügend Raum lassen, um sich zu regenerieren, bleibt das Unwohlsein im Alltag bestehen oder manifestiert sich zu einer Krankheit. Eine Ortho-Bionomy® Sitzung beugt Erkrankungen vor und hilft dabei, das Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen. Während der Behandlung steht der Therapeut mit der zu behandelnden Person in wachem Kontakt und nimmt mit viel Offenheit die kleinsten Botschaften des Körpers wahr. Durch sanften, den Eigenbewegungen des Körpers angepassten Bewegungen, werden verkrampfte Regionen entspannt, ohne eine direkte Einwirkung aufzudrängen. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und gestärkt.

Individuell und ganzheitlich

Auch wenn die Ortho-Bionomy® auf einer Reihe von Basisprinzipien beruht, gleicht keine Behandlung
einer anderen. Jede Begegnung wird dem Zustand des Patienten und den momentanen Bedürfnissen angepasst. Das Zuhören, der Respekt und der Ausschluss jeglicher Manipulation erlauben es, die Ortho-Bionomy® sogar bei Babys und bei Senioren anzuwenden. Selbst bei Tieren, insbesondere bei Pferden, können heute bereits Behandlungserfolge verzeichnet werden. Die Ortho-Bionomy® wirkt dabei in der Tiefe auf die Skelett- und die Muskelstruktur wie auch auf die inneren Organe. Damit erzeugt sie eine tiefe Entspannung, lindert Schmerzen, verbessert die Beweglichkeit und beeinflusst die Körperhaltung positiv. Sie befreit mit Behutsamkeit von traumatischen Fixierungen, lädt zu einem verbesserten Selbstverständnis ein, öffnet neue Möglichkeiten, damit der Mensch sich immer mehr seinem inneren Gleichgewicht und seiner Balance annähern kann, um so an Energie, Vitalität und Seelenfrieden reicher zu werden.

 

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Sanasearch geschrieben und erschien im August 2021 im KMU-Magazin. (Bildquelle)

Auf der Suche nach einer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin? Jetzt hier profitieren!

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein